Wir sind dabei. Schweizer Sportfischer Messe und FESPO 2019.

Ferien Kanadaferien,Kanadaurlaub,Kanadaabenteuer Ferien in Kanada,Urlaub in Kanada,Abenteuer in Kanada Reisen in Kanada,Abenteuerreisen Kanada,Traumurlaub in Kanada Traumreise Kanada,Traumurlaub ,Fischerurlaub Naturreisen,Natur Kanada,Naturerlebnisse Naturerlebnisreisen Kanada,Naturerlebins Kanada,Naturreisen Kanada Wildnis,Wildnisreisen,Wildnisreisen Kanada Wildnis erleben ,Abenteuer Wildnis,Wildnis Kanada Wildnistouren,Auf und Davon ,Fischerferien Kanada Fischerreisen Kanada,, Kanuferien,Kanuferien Kanada Angelferien ,Angelferien Kanada,Angelferien Alaska Angelreisen,Angelreisen Kanada ,Angelreisen Alaska Angelurlaub,Angelurlaub Kanada,Angelurlaub Alaska, Kanada entdecken,Spezialisierte Ferien,Spezialferien, besondere Ferien,Ferienangebote Kanada,Lodgeferien Lodgeferien Kanada,Ferien in einer Lodge,Lodge Kanada Wildnislodge Kanada,Rundumferien Kanada,Fort St. James Übernachtung Kanada,Aktivreisen Kanada,Tourismus Kanada Wildnislodge,Erlebnis Wildnis,Kanada Rundreise Kanada buchen,Reiserouten Kanada,individuelle Reise Kanada Inspiration Kanada,Reiseangebote Kanada,Westkanada Kanada,Kanada Spezialisten,Gruppenreisen Reiseempfehlung Kanada,Komplettreise Kanada,Komplettangebote Kanada Kanada Karte Fischen Fischen,Schleppfischen,Schleppkoeder Fischen in Kanada,Fliegenfischen,Spinnfischen Jigging,Permutterkoeder,Permutter Permutterspinner,Permutterspangen,Permutkoeder Permut,Permutspinner,Permutspangen Fischerangebote,Fischen in der Wildnis,Unberührte Seen Abenteuer Fischen,Angelseen,Trophylake Angelurlaub mit Boot,Fischerferien mit Boot,Angelferien mit Boot Fischerparadies,Angeln,Saiblinge Fischguide,Fisherman Char,Kanadische Seeforelle,Amerikanischer Seesaibling Namaycush,Seeforelle,Trüschen Süsswasserdorsch,Quappe,Felchen,,,, Kanu Nationlakes,Tchentlolake,Chuchilake Indata,Tsaytalake,Canoe Routen, Kanu ,Kanutouren,Ferien mit dem Kanu Kanureise,Kanutraum,Paddelrouten Paddeln,Paddelferien,Paddelreisen Kanufahren,Kanureisen Kanufahren in Kanada,Unterwegs mit dem Kanu,mit dem Kanu unterwegs Kanada mit dem Kanu entdecken, Mit dem Kanu durch die Wildnis,, Mit dem Kanu durch die Wildnis von Kanada Kanurouten,Kanurouten in Kanada,Touren mit dem Kanu Transferservice,Shuttle service,,Kanuanfänger Kanubegeisterte Aktivitäten Quad,Quadfahren,Quaderlebnisse Mit dem Quad durch die Wildnis,Quadabenteuer, Quadtouren,Quadausflüge,Snowmobil, Snowmobiltouren,Snowmobil Kanada,mit dem Snowmobil durch die Wildnis,Abenteuer Snowmobile,Jagen Jagt Kanada,Jagt Natur Kanada Schwarzbär,Braunbär,Elch, Tierspuren,Tiertouren,Tierbeobachtungstouren Wilde Natur,Indian Summer,Naturwunder Blockhaus,Hottube,Paradies Wildlife

Rogers Paradise Lodge im Einklang mit der Natur

Geniessen sie mit uns die wunderschöne und einmalige Natur in der Wildnis von Kanada. Lassen sie den Alltag hinter sich, tauchen sie ein in die Ruhe der Natur und lassen sie ihre Seele baumeln. Die Rogers Paradise Lodge bietet ihnen Ruhe, Entspannung aber auch Abenteuer im einzigartigen Gebiet des Nation Lakes Provinical Park.
Ob Jung oder schon etwas in die Jahre gekommen, die Rogers Paradise Lodge wird ihr Herz im Sturm erobern. Jeden erwartet sein persönliches Abenteuer. Bei uns kommen Naturliebhaber, Fischer, Kanuten, Fotografen, Ornithologen, Tierfreunde, Abenteurer und Ruhesuchende gleichermassen auf ihre Kosten. Gönnen sie sich eine Auszeit und tauchen Sie ein in die unberührte Wildnis von Kanada. Die Rogers Paradise Lodge befindet sich 832 Meter über Meer, am wunderschönen und von der kanadischen Wildnis umgebenen 45 km langen Tchentlo Lake. Die unberührten Fischgründe lassen das Herz eines jeden Fischers höher schlagen. Erleben sie beim Fischen oder Flanieren die einzigartige Flora und Fauna in der Provinz Bulkely Nechako im Norden von Britisch Kolumbien.
Rogers Paradise Lodge Ltd by Chantal & Roger Achermann
Chantal Achermann erlernte in der Schweizer Confiserie Sprüngli ihren Beruf als Konditor-Confiseure. Danach vertiefte sie einige Jahre ihr Wissen in renommierten Hotels in den Schweizer Bergen und versüsste dabei so manchem Gast den Ferienaufenthalt. Ihre Gastronomiekenntnisse baute sie weiter aus, in dem sie mit den Luxuslinern der Royal-Caribbean Cruises Line für ein Jahr in die karibische See stach. Kurze Zeit nach ihrer Rückkehr in die Schweiz begann sie bei der Stadt Zürich zu arbeiten, wo sie die letzten 20 Jahre tätig war. Doch das Reisen, die Pferde sowie das Kochen blieben über Jahre ihre grosse Leidenschaft. Durch die zahlreichen Reisen konnte Chantal einige Erfahrungen im Outdoorbereich sammeln. Mit der Auswanderung nach Kanada und der Eröffnung der Rogers Paradise Lodge ltd. konnte Chantal einen lang gehegten Traum verwirklichen. Chantal wird die Gäste der Rogers Paradise Lodge ganz besonders mit ihren Köstlichkeiten verwöhnen und auch im Allgemeinen um das gastliche Wohlbefinden besorgt sein.
Roger Achermann verbrachte den grössten Teil seiner Jugend in Savognin GR in den Schweizer Bergen. Schon damals zeige sich seine grosse Liebe zur Natur und zum Fischen. So zog es ihn auch später als er in Zürich wohnte, immer wieder zurück nach Savognin in die Schweizer Berge. Die Natur und die heimischen Tiere in den Bündner Bergen boten ihm immer wieder einen Rückzugsort für erholsame Tage. Nach seiner Lehrzeit als Bäcker-Konditor und dem absolvierten Militärdienst, bis hin zum Offizier, war er während zwei Jahren im elterlichen Hotel in Savognin tätig. 1987 erfüllte er sich einen langgehegten Traum und reiste mehrere Monate durch Kanada. Noch heute erinnert es sich gerne an eine der schönsten Zeit in seinem Leben. Im Jahr 1990 begann er seine Arbeit bei der Stadt Zürich, wo er die letzten 25 Jahre arbeitete. Als er im Jahr 2011 beim Schweizer Fernsehen an einem dreiwöchigen Survival-Abenteuer teilnahm, erwachte seine Sehnsucht zur Natur erneut. Diese Erfahrung prägte auch seinen Entscheid nach Kanada auszuwandern und den Traum einer eigenen Lodge in der Wildnis von Kanada zusammen mit seiner Ehefrau Chantal zu verwirklichen. Schon als kleiner Junge stellte Roger in allen möglichen Gewässern den Fischen nach. Bereits in frühen Jahren erlernte er von seinem Vater das Fliegenfischen. Später als junger Erwachsener erstand er sein erstes Boot und widmete sich mit grosser Freude der Schleppfischerei. Dies faszinierte ihn so sehr, dass er begann seine Köder aus Muschelschalen selber herzustellen und schliesslich nebenbei die Firma Permutter.ch gründete. Die Gäste der Rogers Paradise Lodge werden vom enormen Fachwissen von Roger bezüglich der Fischerei und der Verwendung des richtigen Köders in allen Belangen profitieren können. Auch mit seinen grossen Erfahrungen im Outdoorbereich wird Roger unseren Gästen jederzeit zur Seite stehen.
Chantal & Roger Achermann P.O. Box 1357 Fort St. James, V0J1P0, BC Canada +1 778 373 62 75 info@rogersparadiselodge.ca
FORT SAINT JAMES Wetter
r  mariani .ch eb esign D W
© Copyright 2016 by Chantal & Roger Achermann. All Rights Reserved

ROGERS PARADISE LODGE LTD

  • Abia (2)
  • Abia (3)
  • Abia (4)
Kilan ist am 5. Mai 2017 geboren und ist ein Alaskan Malamute. Seit dem 11. Juni 2017 dürfen wir uns über den Zuzug von Kilan freuen. Er ist wirklich etwas Besonderes, kurz gesagt eben ein richtiger Alaskan Malamute. Verspielt, verschmust und er freut sich immer aussergewöhnlich wenn neue Gäste zu uns auf die Lodge kommen. Das Wasser und der Schnee sind sein Element und er liebt es auch bei unter -30 Grad noch draussen im Schnee zu lie- gen. Er will immer mit dabei sein. Unsere Gäste lieben es, wenn Kilan des Abends wie seine Vorfahren der Wolf über den See heult. Kilan ist am 14. Oktober 2018 erstmals Vater von 9 Welpen geworden.
  • Kilan (1)
  • Kilan (2)
  • Kilan (3)
  • Kilan (4)
  • Kilan (5)
  • Kilan (7)
Lura ist am 20. Oktober 2017 geboren und bereichert unsere Lodge seit dem 26. Februar 2018. Sie ist ein Akbash / Maremmano ein richtiger Herdenschutzhund. Sie ist sehr wachsam und beschützt uns und unsere Gäste vor Bären und Wölfen etc. Mit Lura an der Seite fühlt man sich einfach sicher. Trotzdem ist sie verspielt und liebt es mit Kilan herumzutollen. Lura ist seit dem 14. Oktober 2018 stolzes Mami von 9 wunderschönen Welpen.
  • Lura (6)
  • Lura (1)
  • Lura (2)
  • Lura (3)
  • Lura (4)
  • Lura (5)
Abia ist unser Maine-Coon Mädchen. Sie ist am 3. Juni 2012 geboren und ist mit uns zusammen nach Kanada ausgewandert. Unser schneeweis- ses Mädchen liebt es an sonnigen Tagen auf der Terrasse zu liegen und draussen alles genau zu beobachten. Seit Abia im Haus ist, haben Mäuse etc. keine ruhige Minute mehr. Abia liebt es mit unseren Gästen zu schmusen.
Sinux ist unser Sensibelchen, dies obwohl er ein eher grosser Kater ist. Er ist am 23. April 2005 geboren und ebenfalls mit uns von der Schweiz nach Kanada gezo - gen. Sinux braucht doch etwas länger damit er sich den Gästen zeigt. Viele un - serer Gäste sehen Sinux nur von Weitem oder in gebührendem Abstand auf der Terrasse liegend.
Unsere Nera ist wie ihr Bruder Sinux am 23. April 2005 geboren und unsere kleine Schwarze. Natürlich kam auch sie mit uns nach Kanada. Nera hat es faustdick hinter den Ohren und würde am liebsten immer nur fressen oder schlafen. Sie hat es gerne gemütlich und liebt es an einem warmen Platz zu liegen.
  • Nera (3)
  • Nera (1)
  • Nera (2)
  • Sinux (1)
  • Sinux (2)
  • Sinux (3)
Xian ist sozusagen unser Hausvogel. Praktisch jeden Morgen wartet Xian bereits im Morgengrauen vor der Lodge auf seine Nüsse und wenn wir einmal etwas später dran sind, klopft er gerne mal an unser Schlafzimmerfenster und teilt uns mit, dass es höchste Zeit zum Aufstehen ist. So manches Mal, wenn Chantal am Kochen ist, sitzt er vor dem Küchenfenster und erzählt eine Geschichte, einfach so, dass es beim Kochen nie langweilig wird. Xian besucht uns bereits seit mehreren Jahren praktisch täglich und gehört natürlich inzwischen zur Familie.
  • Xian (1)
  • Xian (2)
  • Xian (3)
Wir durften miterleben, wie Whisky am 14. Oktober 2018 als einer von neun Welpen von Lura gebo- ren wurde. Es war ein ganz besonderes Erlebnis und es hat uns tief geprägt. So haben wir uns entschlossen, dass einer der Welpen unser Team ergänzen soll. Wir ent- schieden uns für unseren kleinen Sonnenschein Whisky. Whisky tollt gerne herum und entwickelt langsam ihre eigene Persönlichkeit. Sie kann bereits sehr stur sein, wenn sie etwas nicht will. Sie liebt es an der Seite ihres Vaters oder der Mutter spazieren zu gehen, dies da sie sich dann sicher und beschützt fühlt. Whisky wird mit ihrem Scharm sehr schnell die Herzen unserer Gäste erobern.
  • Whisky (1)
  • Whisky (2)
  • Whisky (3)
  • Whisky (4)
  • Whisky (5)
  • Whisky (6)

April 2018 Unglaublich, diesen Winter will es einfach nicht mehr aufhören zu schneien. Seit mehr als 35 Jahren gab es hier keinen so schneereichen und kalten Winter mehr. Auch wir haben langsam genug vom Schnee. Bis am 26. April hat es noch täglich geschneit, doch nun geht es plötzlich schnell und es fängt an zu tauen.



Der See ist bereits an einigen Stellen offen und Mitte Mai wurde er über Nacht plötzlich eisfrei. Leider scheint es, dass es dieses Jahr kein gutes Morcheljahr ist. Zu viel Schnee und danach zu trocken. Toll, dass wir mit unseren ersten Gästen ende Mai trotzdem noch ein paar Morcheln finden konnten.April 2018






April 2018Gegenüber dem Januar ist es nicht mehr gar so kalt, doch die Temperaturen liegen tagsüber noch immer bei -10 bis -15 Grad und in der Nacht sinken die Temperaturen noch regelmässig unter -20 Grad. Es liegt unglaublich viel Schnee und es scheint als sei dies noch nicht der letzte Schnee den wir bekommen. Alles ist von einer mehreren Meter hohen Schneeschicht bedeckt. Die Tage werden wieder länger und wir geniessen die wunderschönen Tage, an welchen die Sonne zu sehen ist. April 2018Ende Februar zog Lura (eine 4 Monate alte Herden- schutzhündin) bei uns ein. Kilan ist über seine neue Freundin natürlich begeistert. In den frühen Morgenstunden geniessen wir das Schneeschuhlaufen mit unseren Hunden auf dem unberührten See und durch die verschneiten Wälder. Die Schneeverhältnisse sind optimal für grandiose Snowmobiltouren, es gibt kaum einen Ort, welchen du mit dem Snowmobil nicht erreichen kannst. Einfach genial und unvergesslich. Auch haben wir bereits unseren ersten Schneemann oder besser gesagt «Sid» gebaut.

April 2018Es ist nun bereits Ende Januar 2018 und wir erleben gerade unseren ersten richtigen Winter auf der Lodge. Der Sommer und Herbst 2017 bescherte uns wunderschönes und warmes Wetter so spielte sich das Leben hauptsächlich draussen ab. Die Natur hatte so viel zu bieten. Im Mai konnten wir uns einen tollen Vorrat an Morcheln sammeln und im Herbst waren es dann die wilden Himbeeren, welche wir direkt neben der Lodge pflücken konnten. Auch haben wir bis spät in den Herbst wunderbare Fische fangen können unsere Gäste waren begeistert, dass neben dem Schleppfischen auf die räuberischen Chars, auch das Fischen mit der Hegene auf die Felchen sehr erfolgreich war. So verbrachten wir manche Abende draussen auf dem See und genossen die lauen Sommer- und Herbstabende beim Fischen. April 2018Das 2017 war ein unglaubliches Bärenjahr, noch nie konnten wir so viele Schwarzbären wie dieses Jahr beobachten. Einige wenige Male konnten wir sogar die hier eher selten gesehenen Braunbären beobachten. Was uns sehr freute, dass unser Bluejay «Xian» im Jahr 2017 mit einem neuen Weibchen an seiner Seite zurück auf die Lodge kam. Ihre Brut war sehr erfolgreich und so hatten wir zu Spitzenzeiten sechst Bluejays. Die Jungen wurden jedoch später, wie üblich von den Elterntieren vertrieben. Noch immer werden wir praktisch jeden Morgen, trotz Schnee und kalten Temperaturen, von unseren zwei Bluejays «Xian» und «Maddy» begrüsst. Zum Teil begleiten sie uns auf unseren Spaziergängen mit Kilan. Kilan ist unser Alaskan Malamut und gehört seit dem 12. Juli 2017 zu unserer Familie. Kilan kam als 12-wöchiger Welpe zu uns und bereichert seit seiner Ankunft unser Leben auf der Lodge. Der Herbst 2017 war sehr prägend für die Rogers Paradise Lodge. Es wurde viel gebaut und fast alle Bauarbeiten sind abgeschlossen, nun warten die neuen Gebäude und Bauten lediglich noch auf den schützenden Anstrich, welche jedoch auf Grund des eintreffenden Schnees auf das Frühjahr verschoben werden musste.

April 2018Im November war es dann soweit, der erste Schnee fiel. Wir freuten uns unglaublich, denn es veränderte die ganze Landschaft auf wunderbare Art und Weise. Bald lag über der ganzen Landschaft eine wunderschöne weisse Decke. Gegen Ende Dezember fror der Tchentlo-Lake zu und wir konnten die ersten Spaziergänge und Snowmobile-Touren unternehmen. Unser erster Winter barg so manche Überraschung für uns. So haben wir uns als ersten Winter gerade einen eher strengen und ungewöhnlich kalten Winter ausgesucht. Die Temperaturen sanken doch während längerer Zeit auf unter -30 Grad zeitweise sogar gegen -40 Grad. Dies war wirklich eine Hauptprobe für uns. Als Folge froren uns sämtliche Wasserleitungen und sogar das Abwasser ein. April 2018Inzwischen haben wir auch für dieses Problem die passende Lösung gefunden und die eisigen Temperaturen können unseren Wasserleitungen nichts mehr anhaben. Wenn die Sonne auf unsere neue geschützte Terrasse scheint, gibt es nichts schöneres als bei einem heissen Getränk die wunderschöne zum Teil fast märchenhafte Landschaft zu bewundern. Des Öfteren können wir die Wolfsrudel über den See heulen hören, auch durften wir schon einige Wölfe aus nächster Nähe bestaunen. Einmal konnte Roger mit dem Snowmobil, über längere Zeit auf dem See, nur ca. einen Meter entfernt, neben einem schwarzen Wolf mit her fahren. Dies war ein unglaublich schönes Erlebnis für Roger.

Seit dem 23. April 2017 sind wir wieder auf unserer Lodge. Am Anfang mussten wir uns noch durch den ein Meter hohen Schnee kämpfen um es bis zu unserer Lodge zu schaffen. Da wir die Lodge in mitten des Winters öffneten, konnten wir aufgrund der kalten Temperaturen unser Wassersystem in den ersten Tagen nicht in Betrieb nehmen. So blieb uns nichts anderes übrig als den Schnee zu Wasser abzukochen. Nach rund einer Woche durften wir jedoch auf dieses Abenteuer wieder verzichten und unser Wassersystem wieder ganz normal benutzen. Inzwischen ist der Frühling eingekehrt und unsere Blumen erstrahlen in wunderschöner Farbenpracht. Mit dem warmen und schönen Wetter kamen auch die Tiere zurück und so besuchten uns diverse Tiere rund um die Lodge. April 2018 Dieses Jahr verspricht ein grandioses Bärenjahr zu werden, so viele Schwarzbären wie dieses Jahr wurden kaum je gesichtet. Bei einem unserer Trips sahen wir 17 Schwarzbären, dabei handelte es sich vielfach um Muttertiere mit ihren letztjährigen Jungen. Im Mai hatten wir direkt vor der Lodge fast täglichen Elchbesuch. Aufgrund der immer wärmer werdenden Tage sichten wir diese jedoch nicht mehr so oft, da sie ihre Besuche auf die sehr frühen und kühlen Morgenstunden verlegt haben. Ihre frischen Spuren sind jedoch weiterhin täglich zu sehen. Als wir vor einige Zeit raus fuhren, um Holz für den Winter zu holen, konnten wir einen Vielfrass beobachten, welcher sich an einem Kadaver genüsslich den Bauch voll schlug. Er war jedoch nicht so begeistert von unserem Auftauchen und gab seine Beute nur sehr widerwillig auf. Ein Teil unserer Boote haben wir bereits eingewassert und wir konnten auch schon wunderbare Kanadische Seeforellen (Char) überlisten und verspeisen. Unsere Gäste waren dank Rogers guten Tipps ebenfalls bereits sehr erfolgreich. Nach einigem Hin und Her ist nun auch unser Container mit unseren Sachen eingetroffen und unsere Umzugskartons sind auf der Lodge abgeladen und warten darauf ausgepackt zu werden. Auch unser Pinzgauer ist unversehrt eingetroffen und schon bald werden wir die ersten Erkundungstouren mit unserem „Pinzi“ unternehmen.

Wir sind dabei. Schweizer Sportfischer Messe und FESPO 2019.

Rogers Paradise Lodge im Einklang mit der

Natur

Geniessen sie mit uns die wunderschöne und einmalige Natur in der Wildnis von Kanada. Lassen sie den Alltag hinter sich, tauchen sie ein in die Ruhe der Natur und lassen sie ihre Seele baumeln. Die Rogers Paradise Lodge bietet ihnen Ruhe, Entspannung aber auch Abenteuer im einzigartigen Gebiet des Nation Lakes Provinical Park.
Ob Jung oder schon etwas in die Jahre gekommen, die Rogers Paradise Lodge wird ihr Herz im Sturm erobern. Jeden erwartet sein persönliches Abenteuer. Bei uns kommen Naturliebhaber, Fischer, Kanuten, Fotografen, Ornithologen, Tierfreunde, Abenteurer und Ruhesuchende gleichermassen auf ihre Kosten. Gönnen sie sich eine Auszeit und tauchen Sie ein in die unberührte Wildnis von Kanada. Die Rogers Paradise Lodge befindet sich 832 Meter über Meer, am wunderschönen und von der kanadischen Wildnis umgebenen 45 km langen Tchentlo-Lake. Die unberührten Fischgründe lassen das Herz eines jeden Fischers höher schlagen. Erleben sie beim Fischen oder Flanieren die einzigartige Flora und Fauna in der Provinz Bulkely Nechako im Norden von Britisch Kolumbien.
Chantal Achermann erlernte in der Schweizer Confiserie Sprüngli ihren Beruf als Konditor-Confiseure. Danach vertiefte sie einige Jahre ihr Wissen in renommierten Hotels in den Schweizer Bergen und versüsste dabei so manchem Gast den Ferienaufenthalt. Ihre Gastronomiekenntnisse baute sie weiter aus, in dem sie mit den Luxuslinern der Royal-Caribbean Cruises Line für ein Jahr in die karibische See stach. Kurze Zeit nach ihrer Rückkehr in die Schweiz begann sie bei der Stadt Zürich zu arbeiten, wo sie die letzten 20 Jahre tätig war. Doch das Reisen, die Pferde sowie das Kochen blieben über Jahre ihre grosse Leidenschaft. Durch die zahlreichen Reisen konnte Chantal einige Erfahrungen im Outdoorbereich sammeln. Mit der Auswanderung nach Kanada und der Eröffnung der Rogers Paradise Lodge ltd. konnte Chantal einen lang gehegten Traum verwirklichen. Chantal wird die Gäste der Rogers Paradise Lodge ganz besonders mit ihren Köstlichkeiten verwöhnen und auch im Allgemeinen um das gastliche Wohlbefinden besorgt sein.
Roger Achermann verbrachte den grössten Teil seiner Jugend in Savognin GR in den Schweizer Bergen. Schon damals zeige sich seine grosse Liebe zur Natur und zum Fischen. So zog es ihn auch später als er in Zürich wohnte, immer wieder zurück nach Savognin in die Schweizer Berge. Die Natur und die heimischen Tiere in den Bündner Bergen boten ihm immer wieder einen Rückzugsort für erholsame Tage. Nach seiner Lehrzeit als Bäcker-Konditor und dem absolvierten Militärdienst, bis hin zum Offizier, war er während zwei Jahren im elterlichen Hotel in Savognin tätig. 1987 erfüllte er sich einen langgehegten Traum und reiste mehrere Monate durch Kanada. Noch heute erinnert es sich gerne an eine der schönsten Zeit in seinem Leben. Im Jahr 1990 begann er seine Arbeit bei der Stadt Zürich, wo er die letzten 25 Jahre arbeitete. Als er im Jahr 2011 beim Schweizer Fernsehen an einem dreiwöchigen Survival-Abenteuer teilnahm, erwachte seine Sehnsucht zur Natur erneut. Diese Erfahrung prägte auch seinen Entscheid nach Kanada auszuwandern und den Traum einer eigenen Lodge in der Wildnis von Kanada zusammen mit seiner Ehefrau Chantal zu verwirklichen. Schon als kleiner Junge stellte Roger in allen möglichen Gewässern den Fischen nach. Bereits in frühen Jahren erlernte er von seinem Vater das Fliegenfischen. Später als junger Erwachsener erstand er sein erstes Boot und widmete sich mit grosser Freude der Schleppfischerei. Dies faszinierte ihn so sehr, dass er begann seine Köder aus Muschelschalen selber herzustellen und schliesslich nebenbei die Firma Permutter.ch gründete. Die Gäste der Rogers Paradise Lodge werden vom enormen Fachwissen von Roger bezüglich der Fischerei und der Verwendung des richtigen Köders in allen Belangen profitieren können. Auch mit seinen grossen Erfahrungen im Outdoorbereich wird Roger unseren Gästen jederzeit zur Seite stehen.
Rogers Paradise Lodge Ltd by Chantal & Roger Achermann

Herzlich

Willkommen

Chantal Achermann

Roger Achermann

© Copyright 2016 by Chantal & Roger Achermann. All Rights Reserved
r  mariani .ch eb esign D W
Chantal & Roger Achermann P.O. Box 1357 Fort St. James, V0J1P0, BC Canada +1 778 373 62 75 info@rogersparadiselodge.ca
online hotel booking - Booked.net
+7
°
C
+
-1°
Fort St. James
Freitag, 21
7-Tage-Vorhersage ansehen
Kilan ist am 5. Mai 2017 geboren und ist ein Alaskan Malamute. Seit dem 11. Juni 2017 dürfen wir uns über den Zuzug von Kilan freuen. Er ist wirklich etwas Besonderes, kurz gesagt eben ein richtiger Alaskan Malamute. Verspielt, verschmust und er freut sich immer aussergewöhnlich wenn neue Gäste zu uns auf die Lodge kommen. Das Wasser und der Schnee sind sein Element und er liebt es auch bei unter -30 Grad noch draussen im Schnee zu lie- gen. Er will immer mit dabei sein. Unsere Gäste lieben es, wenn Kilan des Abends wie seine Vorfahren der Wolf über den See heult. Kilan ist am 14. Oktober 2018 erstmals Vater von 9 Welpen geworden.
Lura ist am 20. Oktober 2017 geboren und bereichert un- sere Lodge seit dem 26. Februar 2018. Sie ist ein Akbash / Maremmano ein richtiger Herdenschutzhund. Sie ist sehr wachsam und beschützt uns und unsere Gäste vor Bären und Wölfen etc. Mit Lura an der Seite fühlt man sich ein- fach sicher. Trotzdem ist sie verspielt und liebt es mit Kilan herumzutollen. Lura ist seit dem 14. Oktober 2018 stolzes Mami von 9 wunderschönen Welpen.
Wir durften miterleben, wie Whisky am 14. Oktober 2018 als einer von neun Welpen von Lura geboren wurde. Es war ein ganz besonderes Erlebnis und es hat uns tief ge- prägt. So haben wir uns entschlossen, dass einer der Welpen unser Team ergänzen soll. Wir entschieden uns für unseren kleinen Sonnenschein Whisky. Whisky tollt gerne herum und entwickelt langsam ihre ei- gene Persönlichkeit. Sie kann bereits sehr stur sein, wenn sie etwas nicht will. Sie liebt es an der Seite ihres Vaters oder der Mutter spazieren zu gehen, dies da sie sich dann sicher und beschützt fühlt. Whisky wird mit ihrem Scharm sehr schnell die Herzen unserer Gäste erobern.
Unsere Nera ist wie ihr Bruder Sinux am 23. April 2005 geboren und unsere kleine Schwarze. Natürlich kam auch sie mit uns nach Kanada. Nera hat es faustdick hinter den Ohren und würde am liebsten immer nur fressen oder schlafen. Sie hat es gerne gemütlich und liebt es an einem warmen Platz zu liegen.
Xian ist sozusagen unser Hausvogel. Praktisch jeden Morgen wartet Xian bereits im Morgengrauen vor der Lodge auf seine Nüsse und wenn wir einmal etwas später dran sind, klopft er gerne mal an unser Schlafzimmerfenster und teilt uns mit, dass es höchste Zeit zum Aufstehen ist. So manches Mal, wenn Chantal am Kochen ist, sitzt er vor dem Küchenfenster und erzählt eine Geschichte, ein- fach so, dass es beim Kochen nie langweilig wird. Xian besucht uns bereits seit mehreren Jahren praktisch täglich und gehört natürlich inzwischen zur Familie.
Sinux ist unser Sensibelchen, dies obwohl er ein eher grosser Kater ist. Er ist am 23. April 2005 geboren und ebenfalls mit uns von der Schweiz nach Kanada gezogen. Sinux braucht doch etwas länger damit er sich den Gästen zeigt. Viele unserer Gäste sehen Sinux nur von Weitem oder in gebührendem Abstand auf der Terrasse liegend.
  • Xian (1)
  • Xian (2)
  • Xian (3)
  • Nera (3)
  • Nera (1)
  • Nera (2)
  • Sinux (1)
  • Sinux (2)
  • Sinux (3)
  • Whisky (1)
  • Whisky (2)
  • Whisky (3)
  • Whisky (4)
  • Whisky (5)
  • Whisky (6)
  • Lura (6)
  • Lura (1)
  • Lura (2)
  • Lura (3)
  • Lura (4)
  • Lura (5)
  • Kilan (1)
  • Kilan (2)
  • Kilan (3)
  • Kilan (4)
  • Kilan (5)
  • Kilan (7)

ROGERS PARADISE LODGE LTD

Abia ist unser Maine-Coon Mädchen. Sie ist am 3. Juni 2012 geboren und ist mit uns zusammen nach Kanada ausgewandert. Unser schneeweisses Mädchen liebt es an sonnigen Tagen auf der Terrasse zu liegen und draussen alles genau zu beobachten. Seit Abia im Haus ist, haben Mäuse etc. keine ruhige Minute mehr. Abia liebt es mit unseren Gästen zu schmusen.
  • Abia (2)
  • Abia (3)
  • Abia (4)

April 2018 Unglaublich, diesen Winter will es einfach nicht mehr aufhören zu schneien. Seit mehr als 35 Jahren gab es hier keinen so schneereichen und kalten Winter mehr. Auch wir haben langsam genug vom Schnee. Bis am 26. April hat es noch täglich geschneit, doch nun geht es plötzlich schnell und es fängt an zu tauen.



Der See ist bereits an einigen Stellen offen und Mitte Mai wurde er über Nacht plötzlich eisfrei. Leider scheint es, dass es dieses Jahr kein gutes Morcheljahr ist. Zu viel Schnee und danach zu trocken. Toll, dass wir mit unseren ersten Gästen ende Mai trotzdem noch ein paar Morcheln finden konnten.April 2018






April 2018Gegenüber dem Januar ist es nicht mehr gar so kalt, doch die Temperaturen liegen tagsüber noch immer bei -10 bis -15 Grad und in der Nacht sinken die Temperaturen noch regelmässig unter -20 Grad. Es liegt unglaublich viel Schnee und es scheint als sei dies noch nicht der letzte Schnee den wir bekommen. Alles ist von einer mehreren Meter hohen Schneeschicht bedeckt. Die Tage werden wieder länger und wir geniessen die wunderschönen Tage, an welchen die Sonne zu sehen ist. April 2018Ende Februar zog Lura (eine 4 Monate alte Herden- schutzhündin) bei uns ein. Kilan ist über seine neue Freundin natürlich begeistert. In den frühen Morgenstunden geniessen wir das Schneeschuhlaufen mit unseren Hunden auf dem unberührten See und durch die verschneiten Wälder. Die Schneeverhältnisse sind optimal für grandiose Snowmobiltouren, es gibt kaum einen Ort, welchen du mit dem Snowmobil nicht erreichen kannst. Einfach genial und unvergesslich. Auch haben wir bereits unseren ersten Schneemann oder besser gesagt «Sid» gebaut.

April 2018Es ist nun bereits Ende Januar 2018 und wir erleben gerade unseren ersten richtigen Winter auf der Lodge. Der Sommer und Herbst 2017 bescherte uns wunderschönes und warmes Wetter so spielte sich das Leben hauptsächlich draussen ab. Die Natur hatte so viel zu bieten. Im Mai konnten wir uns einen tollen Vorrat an Morcheln sammeln und im Herbst waren es dann die wilden Himbeeren, welche wir direkt neben der Lodge pflücken konnten. Auch haben wir bis spät in den Herbst wunderbare Fische fangen können unsere Gäste waren begeistert, dass neben dem Schleppfischen auf die räuberischen Chars, auch das Fischen mit der Hegene auf die Felchen sehr erfolgreich war. So verbrachten wir manche Abende draussen auf dem See und genossen die lauen Sommer- und Herbstabende beim Fischen. April 2018Das 2017 war ein unglaubliches Bärenjahr, noch nie konnten wir so viele Schwarzbären wie dieses Jahr beobachten. Einige wenige Male konnten wir sogar die hier eher selten gesehenen Braunbären beobachten. Was uns sehr freute, dass unser Bluejay «Xian» im Jahr 2017 mit einem neuen Weibchen an seiner Seite zurück auf die Lodge kam. Ihre Brut war sehr erfolgreich und so hatten wir zu Spitzenzeiten sechst Bluejays. Die Jungen wurden jedoch später, wie üblich von den Elterntieren vertrieben. Noch immer werden wir praktisch jeden Morgen, trotz Schnee und kalten Temperaturen, von unseren zwei Bluejays «Xian» und «Maddy» begrüsst. Zum Teil begleiten sie uns auf unseren Spaziergängen mit Kilan. Kilan ist unser Alaskan Malamut und gehört seit dem 12. Juli 2017 zu unserer Familie. Kilan kam als 12-wöchiger Welpe zu uns und bereichert seit seiner Ankunft unser Leben auf der Lodge. Der Herbst 2017 war sehr prägend für die Rogers Paradise Lodge. Es wurde viel gebaut und fast alle Bauarbeiten sind abgeschlossen, nun warten die neuen Gebäude und Bauten lediglich noch auf den schützenden Anstrich, welche jedoch auf Grund des eintreffenden Schnees auf das Frühjahr verschoben werden musste.

April 2018Im November war es dann soweit, der erste Schnee fiel. Wir freuten uns unglaublich, denn es veränderte die ganze Landschaft auf wunderbare Art und Weise. Bald lag über der ganzen Landschaft eine wunderschöne weisse Decke. Gegen Ende Dezember fror der Tchentlo-Lake zu und wir konnten die ersten Spaziergänge und Snowmobile-Touren unternehmen. Unser erster Winter barg so manche Überraschung für uns. So haben wir uns als ersten Winter gerade einen eher strengen und ungewöhnlich kalten Winter ausgesucht. Die Temperaturen sanken doch während längerer Zeit auf unter -30 Grad zeitweise sogar gegen -40 Grad. Dies war wirklich eine Hauptprobe für uns. Als Folge froren uns sämtliche Wasserleitungen und sogar das Abwasser ein. April 2018Inzwischen haben wir auch für dieses Problem die passende Lösung gefunden und die eisigen Temperaturen können unseren Wasserleitungen nichts mehr anhaben. Wenn die Sonne auf unsere neue geschützte Terrasse scheint, gibt es nichts schöneres als bei einem heissen Getränk die wunderschöne zum Teil fast märchenhafte Landschaft zu bewundern. Des Öfteren können wir die Wolfsrudel über den See heulen hören, auch durften wir schon einige Wölfe aus nächster Nähe bestaunen. Einmal konnte Roger mit dem Snowmobil, über längere Zeit auf dem See, nur ca. einen Meter entfernt, neben einem schwarzen Wolf mit her fahren. Dies war ein unglaublich schönes Erlebnis für Roger.

Seit dem 23. April 2017 sind wir wieder auf unserer Lodge. Am Anfang mussten wir uns noch durch den ein Meter hohen Schnee kämpfen um es bis zu unserer Lodge zu schaffen. Da wir die Lodge in mitten des Winters öffneten, konnten wir aufgrund der kalten Temperaturen unser Wassersystem in den ersten Tagen nicht in Betrieb nehmen. So blieb uns nichts anderes übrig als den Schnee zu Wasser abzukochen. Nach rund einer Woche durften wir jedoch auf dieses Abenteuer wieder verzichten und unser Wassersystem wieder ganz normal benutzen. Inzwischen ist der Frühling eingekehrt und unsere Blumen erstrahlen in wunderschöner Farbenpracht. Mit dem warmen und schönen Wetter kamen auch die Tiere zurück und so besuchten uns diverse Tiere rund um die Lodge. April 2018 Dieses Jahr verspricht ein grandioses Bärenjahr zu werden, so viele Schwarzbären wie dieses Jahr wurden kaum je gesichtet. Bei einem unserer Trips sahen wir 17 Schwarzbären, dabei handelte es sich vielfach um Muttertiere mit ihren letztjährigen Jungen. Im Mai hatten wir direkt vor der Lodge fast täglichen Elchbesuch. Aufgrund der immer wärmer werdenden Tage sichten wir diese jedoch nicht mehr so oft, da sie ihre Besuche auf die sehr frühen und kühlen Morgenstunden verlegt haben. Ihre frischen Spuren sind jedoch weiterhin täglich zu sehen. Als wir vor einige Zeit raus fuhren, um Holz für den Winter zu holen, konnten wir einen Vielfrass beobachten, welcher sich an einem Kadaver genüsslich den Bauch voll schlug. Er war jedoch nicht so begeistert von unserem Auftauchen und gab seine Beute nur sehr widerwillig auf. Ein Teil unserer Boote haben wir bereits eingewassert und wir konnten auch schon wunderbare Kanadische Seeforellen (Char) überlisten und verspeisen. Unsere Gäste waren dank Rogers guten Tipps ebenfalls bereits sehr erfolgreich. Nach einigem Hin und Her ist nun auch unser Container mit unseren Sachen eingetroffen und unsere Umzugskartons sind auf der Lodge abgeladen und warten darauf ausgepackt zu werden. Auch unser Pinzgauer ist unversehrt eingetroffen und schon bald werden wir die ersten Erkundungstouren mit unserem „Pinzi“ unternehmen.